Mitarbeiterbindung steigern - gewusst wie!

Zufriedene Mitarbeiter sind die Grundlage für den Erfolg von Unternehmen. Die besten Marketingmaßnahmen führen nur zum Erfolg, wenn die eigenen Mitarbeiter als überzeugte und überzeugende Botschafter auftreten. Gerade große Unternehmen investieren und unternehmen viel, um Mitarbeiter an sich zu binden und sich als attraktiver Arbeitgeber für Bewerber zu präsentieren (Employer Branding).

 

In den letzten 20 Jahren haben sich die Anforderungen von Mitarbeitern an das Unternehmen stark verändert. Die interne Kommunikation begleitet Change-Prozesse und Innovationen im Unternehmen. Neben dem reinen Informationsfluss soll interne Kommunikation die Unternehmenskultur erlebbar machen, das Markenversprechen kommunizieren, das mittlere Management bestärken und die Mitarbeiterbindung erhöhen. Interne Kommunikation ist der somit der Schlüssel zur Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit und Mitarbeitermotivation und hat somit direkten Einfluß auf den Unternehmenserfolg.

Mitarbeiterbindung erhöhen durch Mitarbeiterzufriedenheit

 

 

 

 

Bedürfnispyramide von Abraham Maslow:

Zur Ableitung effektiver Maßnahmen für mehr 

Mitarbeiterzufriedenheit dient die Bedürfnispyramide von Maslow als sinnvolles Modell. Abraham Maslow (geb. 1908, amerikanischer Psychologe) differenziert auf fünf Ebenen die Hierarchie menschlicher Bedürfnisse.

  1. Physiologische Bedürfnisse (Psychological): grundlegende Lebensbedürfnisse wie Nahrung, Wohnung, Kleidung usw.
  2. Sicherheitsbedürfnisse (Safety): Schutz vor Gefahr,  Bedürfnis nach Sicherheit, Vorsorge und Angstfreiheit bezogen auf konkrete Bedrohungen wie Krankheiten aber auch auf indirekte Faktoren wie z.B. Arbeitsplatzverlust etc.
  3. Soziale Bedürfnisse (Love/Belonging): Wunsch nach Zuneigung, Gruppenzugehörigkeit und Anerkennung sowie Geborgenheit in der Gemeinschaft, Akzeptanz und Austausch.
  4. Individualbedürfnisse (Esteem): Zum einem der Wunsch nach Stärke, Erfolg, Freiheit und Unabhängigkeit. Zum Anderen der Wunsch nach Ansehen und Wertschätzung sowie das Streben nach Selbstvertrauen, Kompetenz, Unabhängigkeit, Status, Beachtung und Respekt, fachliche Kompetenz, Selbstständigkeit und Entscheidungserlaubnis.
  5. Selbstverwirklichung (Self actualization): Bei diesem Aspekt geht es um die Selbstfindung und die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit. Diese Ebene umfasst die Entwicklung der eigenen Potentiale und das Streben nach persönlicher Bestleistung.

Die Ebenen der Bedürfnispyramide gelten für jeden und in Bezug auf Mitarbeiter lassen sich konkrete Maßnahmen ableiten, um die Mitarbeiterbindung, die Identifikation mit dem Unternehmen und die Motivation zu steigern.

Mitarbeiterbindung und Mitarbeiterzufriedenheit steigern

Ein wichtiger Aspekt für die Zufriedenheit der Mitarbeiter sind wertschätzende Kommunikation und ein transparenter Informationsfluss. Die Schnelligkeit der Kommunikation hat in den letzten Jahren stetig zugenommen. Eine Studie des Pew Research Centers kam zu dem Ergebnis, dass insbesondere jüngere Arbeitnehmer einen steigenden Bedarf nach Anerkennung verspüren und u.a. aufgrund der zunehmenden Geschwindigkeit des Internets immer weniger Geduld haben. Das gilt für Inhalte auf langsam ladenden Webseiten ebenso wie in Bezug auf Rückmeldungen seitens der Geschäftsleitung oder Kollegen. Für die interne Kommunikation bedeutet dies, dass die Maßnahmen an diese Bedürfnisse angepasst werden sollten. Sei es mit pfiffigen Video-Botschaften, Online-Communities oder Apps für die eigenen Mitarbeiter.

 

Neben der internen Kommunikation spielen aber auch andere Aspekte eine wichtige Rolle. So zum Beispiel die ansprechende Gestaltung der Büroräume und Arbeitsplätze. Graue Tische und Rollcontainer gepaart mit billigen Baumarkt-Bildern und halb vertrockneten Yucca-Palmen begeistern heutzutage niemanden mehr. Mitarbeiter wollen eine Arbeitsumgebung, welche die Wertschätzung des Arbeitgebers widerspiegelt. Hier spielen gestalterische Aspekte wie Farben, Kunst und Designermöbel ebenso eine Rolle wie eine gute Raumakustik, professionelle Beleuchtung oder ergonomische Möbel. Wer hier von der Stange kauft und an allen Ecken spart muss sich nicht wundern, wenn Mitarbeiter keine besondere Begeisterung verspüren. Dabei muss eine ansprechende Raumgestaltung nicht zwangsweise teuer sein. Google hat in zahlreichen Büros vorgemacht, wie man mit Kreativität und Originalität punktet und die Mitarbeiterzufriedenheit sowie die Mitarbeiterbindung weiter steigert. Die Kosten für ausrangierte Gondeln, Fischerboote, bunte Wände und Sitzsäcke halten sich dabei sicherlich in Grenzen und die Wirkung dieser besonderen Räume strahlt international und fand in vielen Medien Resonanz.

Kreativität fordern und fördern

Kreativität ist generell ein Thema, dass viele Mitarbeiter zunehmend als Pluspunkt sehen. Gerade gut qualifizierte Arbeitnehmer suchen Arbeitgeber, mit denen sie sich identifizieren können und der Perspektiven bietet. Diese Eigenschaften lassen sich hervorragend über kreative Räume und eine zeitgemäße Außendarstellung abdecken. Natürlich muss die Außendarstellung auch mit den Werten der gelebten Unternehmenskultur korrespondieren. Das erfordert mitunter, die Unternehmenskultur weiterzuentwickeln und in Mitarbeiter-Workshops neue Werte und Bilder zu erarbeiten. Die aktive Einbindung der Mitarbeiter stärkt das Wir-Gefühl von Teams und wirkt motivierend und bindend.

Mitarbeiterbindung steigern - Workshops für interne Kommunikation
Mitarbeiterbindung steigern - Workshops für interne Kommunikation

Gesunde Work-Life Balance

Gesundheit ist ein wichtiges Thema, denn der Berufsalltag ist oft hektisch und stressig. Viele Arbeitnehmer achten während der Arbeitszeit zu wenig auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung und verharren zu lange in ungesunden Haltungen ohne Bewegung. Daher bieten mittlerweile immer mehr Unternehmen ihren Mitarbeitern Mehrwerte in Form von Obst, Getränken, hochwertigem Kantinenessen oder auch Sport- und Fitnesskursen. Von der Gesunderhaltung der Mitarbeiter profitieren die Unternehmen dabei gleich mehrfach: höhere Bindung und weniger Krankheitstage sind das Ergebnis solcher Zusatzleistungen.

 

Natürlich spielen neben all diesen Aspekten auch attraktive Verträge und Gehälter eine wichtige Rolle, aber es hat sich immer wieder gezeigt, dass ein höheres Gehalt nicht immer das Zünglein an der Waage für eine hohe Mitarbeiterzufriedenheit ist. Sinnstiftung und die Erfüllung der Bedürfnisse nach Sicherheit, Zugehörigkeit und Selbstbestimmung bzw. Mitbestimmung sind für viele Arbeitnehmer ebenso wichtige Aspekte. Dazu zählt auch die flexible Einteilung von Arbeitszeit und Arbeitsort

"Ein offenes Ohr haben" und echtes Interesse an den Mitarbeitern beweisen

Gerade in größeren Organisationen breiten sich schnell Unsicherheiten unter den Mitarbeitern aus und es fehlt an Vorgesetzten, die transparent und konstruktiv Feedback geben. Flurfunk und Ängste sind Gift für die Mitarbeiterzufriedenheit. Hier gilt es proaktiv den Austausch zu suchen und die Mitarbeiter zu informieren und anzuhören. Nur im Dialog können Unsicherheiten geklärt und aufgelöst werden so dass alle sich auf das Wesentliche konzentrieren können. Leider fehlt genau an dieser Stelle im stressigen Alltag oft die Zeit für den Austausch und auch teilweise das Engagement der Führungskräfte, sich mit den Bedürfnissen und Themen der Mitarbeiter auseinanderzusetzen. Gute Kommunikation erfordert Aufmerksamkeit und Zeit. Doch genau hier liegt der Schlüssel für motivierte Mitarbeiter. Was beschäftigt den Einzelnen bzw. die Abteilung? Was fehlt, damit sie störungsfrei und motiviert arbeiten können? Oft hilft bereits aufmerksames Zuhören schon sehr viel weiter, da sich Mitarbeiter ernstgenommen und wertgeschätzt fühlen.

 

Teambuilding: einer für alle - alle für einen

Ebenso wichtig wie die Zufriedenheit einzelner Mitarbeiter sind funktionierende Teams. Das Zugehörigkeitsgefühl zu einer Gruppe führt zu einer guten Kommunikation untereinander und dadurch zu besseren Ergebnissen und mehr Erfolg. Die gelebte Kultur in einem Unternehmen umschreibt das soziale Miteinander und schafft die Grundlage für ein positives Arbeitsklima und eine vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit. Erlebnisorientierte Events oder Ausflüge steigern das Wir-Gefühl abteilungsübergreifend und führen im Idealfall zu mehr Verständnis zwischen Kollegen und Vorgesetzten. Auch räumlich können Arbeitgeber einiges für ein besseres Miteinander tun, z.B. indem sie Orte der Zusammenkunft schaffen oder Möglichkeiten zur gemeinsamen Freizeitgestaltung bereitstellen.

 

Leider kommt die Anerkennung von Leistungen oft zu kurz. Anerkennung spielt eine entscheidende Rolle für die Mitarbeiterzufriedenheit. Meistens werden vor allem Fehler oder Missstände thematisiert und manchmal scheint es, als ob Vorgesetzte absichtlich nicht zu viel loben möchten, damit sie gegenüber dem Mitarbeiter nicht in die Defensive geraten. Jedoch Lob und Anerkennung sollten ebenso selbstverständlich zur Kultur gehören wie eine konstruktive Fehlerkultur, wo sich keiner für Fehler schämen muss sondern man gemeinsam als Team daraus lernt. Manche Unternehmen etablieren Auszeichnungen (z.B. Mitarbeiter des Monats) oder Gratifikations-Systeme, um Mitarbeitern Anerkennung zu symbolisieren. Häufig würde aber auch ein ehrliches Gespräch, ein "Schulterklopfen" oder ein Lob vor versammelter Mannschaft viel bewirken.

Selbstverwirklichung: Stärken und Weiterentwicklung  FÖRDERN

Die Selbstverwirklichung stellt die höchste Ebene der Bedürfnispyramide dar. Mitarbeiter, die sich im Beruf weiterentwickeln möchten sind für das Unternehmen Gold wert, da sie stetig dazulernen, sich den Herausforderungen anpassen und immer bessere Ergebnisse liefern. Für die Mitarbeiterzufriedenheit stellt die Möglichkeit der stetigen Weiterentwicklung und Weiterbildung einen wichtigen Baustein dar. Begreifen Unternehmen das Streben nach Wissen als Mehrwert für Mitarbeiter und das eigenen Unternehmen, eröffnen sich zahlreiche Möglichkeiten vom Recruiting junger und gut ausgebildeter Fachkräfte über gesteigerte Mitarbeiterzufriedenheit und Mitarbeiterbindung bis hin zu mehr Innovationskraft und Unternehmenserfolg.

Möchten Sie etwas für die Mitarbeiterbindung in Ihrem Unternehmen tun?

Gerne beraten wir Sie individuell und liefern Ihnen Vorschläge für konkrete Maßnahmen zur Mitarbeiterbindung. Die telefonische Erstberatung ist für Sie kostenfrei und unverbindlich.